Victorinox inspiriert Künstler und Designer

Es freut uns sehr, dass das Schweizer Taschenmesser als Inspiration dient. Entdecken Sie die spannende Werke, die bereits entstanden sind.

Claes Oldenburg, Thomas Hirschhorn, Humberto & Fernando Campana – Victorinox wird gern zitiert

Das Schweizer Taschenmesser wird auf der ganzen Welt erkannt. Es repräsentiert Multifunktionalität, steht aber auch einfach für etwas Praktisches, das in die Hosentasche passt. Und so ist das Schweizer Taschenmesser zu einem Symbol geworden. Und alles, was Symbolkraft hat, bietet sich an, genutzt oder weiterinterpretiert zu werden. Es berührt uns jedesmal, wie viel Kreativität, Tiefgang aber auch Humor unsere Produkte erfahren.

Neugierig, wie Kreative aus der ganzen Welt das Schweizer Taschenmesser interpretiert haben? Tauchen Sie ein!

Kyle Bean

The Makers, 2016

Der britische Künstler Kyle Bean hat im Auftrag von Victorinox die Schweizer Landschaft und die Produkte von Victorinox zu einer Collage vereint. Schauen Sie sich hier das Making-Of zu seinem Kunstwerk an.

Pedro Reyes

Swiss Army Knife, 2013 – 2015

Der mexikanische Künstler durchstöbert Flohmärkte und entwickelt aus Elementen, die zusammen passen, ein Taschenmesser. Je nachdem, was der Betrachter herausklappt, erzählt das Kunstwerk eine andere Geschichte.

Domeau Pérès

Fauteil Couteau Suisse, 2014

Die französischen Designer Bruno Domeau und Philip Pérès nennen ihn den „praktischsten Stuhl der Welt“ und haben für ihren Entwurf viel Aufmerksamkeit in der Blogosphäre erhalten.

Humberto & Fernando Campana

Shaping Silestone, 2012

Anlässlich der internationalen Designausstellung in Mailand haben die brasilianischen Brüder Campana eine praktische Küche entwickelt. Sie öffnet sich wie ein Schweizer Taschenmesser.

Shawn Sheehy

Pop-Up Swiss Army Knife, 2011

Der amerikanische Künstler Shawn Sheehy nennt sich Pop-Up Ingenieur und verwandelt so ziemlich jedes Objekt in ein ausklappbares Pop-Up Objekt. So zum Beispiel das Schweizer Taschenmesser für die Zeitschrift „Vintage Magazine“.

Laura Mangiavacchi

Swiss Products, 2008

Die Künstlerin hat vier Produkte ausgewählt, welche Italienerinnen und Italiener mit der Schweiz in Verbindung bringen: Käse, Schokolade, Uhren und das Schweizer Taschenmesser. Daraus entstanden Briefmarken.

Thomas Hirschhorn

Swiss Army Knife, 1998

Thomas Hirschhorn ist einer der international erfolgreichsten Künstler der Schweiz. In der Kunsthalle Bern machte er 1998 das Schweizer Taschenmesser zum Zentrum einer Installation über die Schweiz.

Claes Oldenburg

Il Corso del Coltello, 1995

Der Künstler baute ein 24 Meter langes Boot in der Form eines Taschenmessers. Es schwamm durch Venedig und wurde unter anderem im Museum Guggenheim und im Centre Pompidou ausgestellt.

Bei Victorinox gibt es viele aufregende Dinge zu entdecken. Erfahren Sie mehr!

Classic Limited Edition
Victorinox Design Wettbewerb
Museum of Modern Art & Co.
Viel Lob für uns
Kunst und Victorinox
Werke kennen lernen
Special Design Editions
Messer entdecken
Design Ikone!?
Gründe erfahren
Unsere Materialien
Erfahren Sie mehr
Designkompetenz
Ein Überblick